Wer kauft die Bäume?

 

googlen Sie mal!

 

Paulownia Holz aus nachhaltigem Anbau ist der Werkstoff der Zukunft. Sehr leicht, sehr hart (Hartholz), wenig Restfeuchte und sehr Schwer entflammbar (Flammpunkt 380°C, wird in Ostasien unter anderem als Kaminumrandung verwendet!), dass sind nur einige Merkmale, warum sich dieses Holz nicht nur für den Holzhausbau und Schiffsbau eignet. Auch die Musikindustrie (Geigenbauer), Sportartikelhersteller (Ski, Snow-, und Surfboards), welche derzeit Höchstpreise bieten, sind neben Kreuzfahrtschiff-Herstellern eher die Kleineren Absatzmärkte. Durch die Gewichtsreduzierung ist das Paulownia Holz auch als Konstruktionsholz für den Innenausbau, nicht nur bei Hochhäusern, hochinteressant.

 

Der aus ursprünglich Japan/China stammende Baum wird von dort nicht exportiert. Im Gegenteil, China subventioniert sorgar den Aufbau von Paulowniaplantagen in benachbarten Ländern, dass dort gewonnene Edelholz darf allerdings nur zurück nach China importiert werden!

 

Da Ostasien keine Paulownia Bäume oder auch Rundholzstämme exportieren darf, entwickelt sich der Markt in Europa rasend.

 

Einzelne Möbelhersteller wie Hülsta haben bereits eine eigene Paulownia Möbel Linie aufgestellt und im Bauhaus stehen nun zwischen Fichte, Buche, Erle, Eiche und Bambus auch Paulownia. Allerdings nur als Leimholplatte, welche bereits von unseren Sportartikelherstellern beanstandet wird. Die Fehler fallen erst bei der Weiterverarbeitung auf, so werden bei den aus Ostasien exportierten Holzleimplatten, kleine und größere Löcher mit Weich- und Hartwachsen geflickt. Dies fällt spätestens beim Feinschleifen des Materials auf.

 

Qualität made in Germany, Qualität made in Europa - unsere Setzlinge werden in InVitro Labors in Deutschland und Spanien hergestellt, sind zertifiziert und das Beste, Sie können sich gerne jederzeit vor Ort, von der Produktion der Setzlinge bis hin zum Paulowniaplantagenbesuch selbst überzeugen. Wir sind transparent.

 

Investieren Sie in sich selbst, die Pflege vom Setzling bis hin zum Baum ist gar nicht so schwer!